Am morgigen Freitag, den 13.01.2023 treffen die Beach Devils um 20 Uhr auf den Hamburger SV. Dabei werden rund 500 Fans aus Hamburg anreisen um Ihr Team im Auswärtsspiel zu unterstützen. 

Das Duell gegen den direkten Konkurrenten aus der Hansestadt wird ein Teil der Vorentscheidung im Kampf um den vierten Tabellenplatz. Nur bei zwei Siegen aus den anstehenden Begegnungen gegen Hamburg und Bremen (Heimspiel am Sonntag um 17.30 Uhr) haben die Jungs noch eine reelle Chance auf den vierten Tabellenplatz und somit der Teilnahme an den Playoffs 2022/23.

Das Team baut natürlich auf die Rückendeckung der vielen Fans, die das Team sicherlich lautstark unterstützen werden. 

Bei dem Blick auf die Tabelle ist klar, dass der HSV in Schlagdistanz ist. Unsere Jungs haben die Woche über hart trainiert und müssen als Favorit am morgigen Abend abliefern. Das heutige Abschlusstraining soll für die restliche Motivation für den morgigen Abend dienen. 

Mit Timmendorfs Urgestein Matze Schnabel an der Bande und der Rückkehr von Paul Frischmuth, einem eventuellen Einsatz für Jason Horst und den Fans im Rücken sollen drei wichtige Punkte eingefahren werden. 

Das Heimspiel ist fast ausverkauft. Am morgigen Abend wird es an der Abendkasse noch einige Restkarten im Stehplatz-Bereich geben. Zudem sind auch noch eine Handvoll Karten für die Galerie übrig, die weiterhin über den Online-Shop erhältlich sind. 

Neben der Spendenaktion mit den Spieltagspucks für Jan Dalgic wird es zudem auch einen Foodtruck mit Burgern von Franky’s geben und einen zusätzlichen Bockwurst Stand. 

Im Bereich der Gästefans wird es zudem einen zusätzlichen Bierstand vor der Eishalle geben, damit der Ansturm etwas entlastet werden kann. 

Wir bitten alle Fans, sich frühzeitig auf den Weg zur Eishalle zu machen, damit es am Einlass reibungslos funktioniert. Die Eishalle wird ihre Tore eine Viertelstunde früher öffnen. Der Einlass beginnt somit schon um 18:45 Uhr. 

Wir freuen uns auf einen unvergesslichen und lautstarken Eishockey Abend am Timmendorfer Strand, mit dem hoffentlich besseren Ende für unsere Beach Devils!